Weiter geht’s mit der Neuen. X-Pro2 mit 1.4/35

Der erste Testlauf besagt ja schon mal, dass die Kamera sehr gut ist. Mit den bei mir vorhandenen Objektiven funktioniert sie gut. Soweit ist ja schon einiges gesagt. Allmählich wird das Wetter auch in Norddeutschland annehmbarer und man kann mal rausgehen, um ein paar Bilder zu machen. Die Kamera kam auch wirklich nicht zu früh…

Dem Anlass und meinem Zeitrahmen entsprechend habe ich dieses Mal nur eine sehr kurze Wegstrecke zurückgelegt und einen schnellen Spaziergang durch den Krasnapolski-Park am Herzberg in Peine getätigt. Also schnell mal raus und ein paar Bilder gemacht; ein bisschen nachgearbeitet und erstmal rein hier. Mit nur einem Objektiv, dem 1.4/35, das mich schon knapp vier Jahre begleitet.

Parklandschaften sind meistens eher langweilig; also habe ich es mal mit Abstrakterem versucht.

Stamm. 1/60stel Sek. bei Blende 13. ISO 800. Konvertiert in SW.

Was das nun genau für ein Geäst ist, weiß ich nicht. Es gehört aber nicht direkt zum Baum. Genug der Biologie. Der nächste:

Noch ein Stamm.Diesmal mit Efeu. 1/125stel Sek. bei Blende 7,1. ISO 800.

Wie man hier schon sieht, kann man also auch Abstraktes in sehr guter Qualität anstellen. Das RAW ist pixelpeepingscharf bis in die Ecken. Das Objektiv kann das also.

Noch ein Baumstamm. 1/125stel Sek. bei Blende 13; ISO 800

Für eine Beta-Version(Fotos, nicht die Kamera!) ist dass schon nicht übel. Hier ein weiteres Bild, nochmal von einem Baumstumpf.

Baumstamm. 1/12stel Sek. bei Blende 9. ISO 800

Auch hier fällt das Gesagte auf: Wenn man die Kamera richtig händelt,wird das Ganze wirklich scharf. Den nächsten musste ich wegen ungünstiger Ausschnittwahl ein bisschen croppen. Für große Bilder reicht das aber trotzdem.

Laub auf Baumstumpf. 1/125stel Sek. bei blende 11; ISO 800.

Jetzt werden wir mal ein bisschen robuster.

Baumwurzel. 1/125stel Sek. bei Blende 5. ISO 800.

Noch eine… 1/80stel Sek. bei Blende 13, ISO 800.

Damit man sehen kann, wie das dort so aussieht, hier eine Übersicht aus dem Park. Man sollte nicht vergessen, dass es erst März ist. Entsprechend kahl sind die Bäume.

Übersicht. 1/250stel bei Blende 14. ISO 800.

Wieder ein Detail:

Baumstumpf. 1/125stel Sek. bei Blende 13; ISO 800.

Was ich bis hierher sagen kann ist, dass auch das hier sehr gut abgelaufen ist. Man kann auch bei ISO 800 noch an sehr detailreiche Bilder kommen, wenn man das will. Damit bestätigen sich meine Erfahrungen und bisherigen Einschätzungen der Qualität der Kamera für mich. Das 35er hat seinen Job gut erledigt, was wiederum eine alte Annahme bestätigt, von der ich nicht weiß, ob ich sie jemals geäußert habe: Das Ding kann auch noch mehr. Das war aber mit der Pro1. Klar muss dabei aber sein, dass man die Linse auch abblenden muss, wenn man diese Auflösung wirklich nutzen will. Bei Offenblende ist das so nicht möglich. Nur: Lowlight geht ohnehin anders. Da kommt es eher auf das Zentrum als die äußersten Ecken an.

Vermutet hatte ich damals ein Potenzial von mindestens 24-30 Megapixeln, was schon extrem gut ist. Wie sich das andere Glas schlagen wird, wird sich noch zeigen. Das wird in der nächsten Zeit ausgelotet.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>